Making of – Comedy Kurzfilm ‚der Einbruch‘

2020 erschien auf YouTube der 24-minütige Kurzfilm ‚Der Einbruch‘ – Hier gibt es exklusives Behind-the-scenes Material und ein Statement des Regisseurs zum Film.

Polizist Eckart (Andreas Büchs) und Dieter (Sebastian Dechent) beäugen einen merkwürdigen Fund. Hier kostenlos anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=VHDa_N9E7nc&t=297s

Bei „Der Einbruch“ handelt es sich um ein Comedy-Projekt. Erzählt wird unter anderem die Geschichte des schüchternen Schülers Bobby (Oliver Ewy), der sein ganzes Leben damit verbringt, für die Schule zu arbeiten, und in einer Nacht zum ersten Mal mit seinen Ängsten und Vorurteilen konfrontiert wird. Er wird von dem selbstbewussten Dev (Lennart Gottmann) gezwungen, in ein Freibad einzubrechen – und muss dann später echte Verantwortung für sein Handeln zu übernehmen. Als Folge dessen entdeckt er eine innere Stärke, die ihm bislang verborgen geblieben ist.

Alles in Allem ist es eine Geschichte über das Heranwachsen, das Hinterfragen gegebener Strukturen, und das Austesten seiner eigenen Grenzen. Die Protagonisten sind alle jung und unerfahren – Dennoch ist es gerade diese Naivität, die die abenteuerlichen Jugendjahre und das damit verbundene Chaos ausmachen.

Wieso der Kurzfilm? Unser erster Kontakt mit Drogen, die erste Liebe, Fehler, die man macht, Erfahrungen, die einen prägen – All das sind Dinge, die uns ein Leben lang begleiten und untereinander verbinden. Gepaart mit den Elementen einer klassischen Komödie ergibt das eine Geschichte von Freundschaft, die uns an unsere eigene Jugend erinnert und uns zeigt, dass es auch in Ordnung sein kann, über unsere Fehler und Missgeschicke zu lachen.

Dev (Lennart Gottmann) und Stephanie (Melissa Lambert) genießen ihre Freiheit und träumen im Licht der Sterne.

Der Film entstand 2019 in freundlicher Zusammenarbeit mit der Stadt Kaiserslautern und der Stadt Bergheim, Nähe Köln. Gedreht wurde unter anderem in der ‚Waschmühle‘, deutschlands größtem Einbeckenbad. Finanzielle Unterstützung fanden wir bei unseren Sponsoren ‚WIPOTEC‘, Globus und Finanzcoach Markus Meyer.

Die Dreharbeiten fanden im Sommer 2019 statt – Hier gibt es Eindrücke vom Set:

Zu sehen sind: Regisseur Julian Lippke (links) und Kameramann Thomas Nixon (Rechts)
Wichtig ist, die Schauspieler rechtzeitig drehfertig zu bekommen – Das bedeutet Maske und Kostüm müssen sitzen. Zu sehen ist Hanna Schmith, wie sie gerade Lennart Gottmann (Dev) noch einmal pudert.
EIne besonders große Herausforderung waren die Nacht-Szenen im Freibad ‚Waschmühle‘. Hier musste alles im vorhinein geplant und getimed werden, damit man beim Aufbau und vor dem Dreh keine Zeit verliert.